Vereinsgeschichte

Bei einem Besuch in Ghana lernten die beiden Deutschen Pastor Horst Klabes aus dem Lippetal und Ulla Nippel aus Höxter Gabriel Cudjoe aus Accra und sein damaliges Kinderheim "The Guardian Home" kennen. Beeindruckt von dem Engagement des jungen Mannes und erschüttert von der Armut und den harten Lebensbedingungen war schnell klar, dass dieses Projekt unterstützt werden muss.

Zurück in Deutschland begannen die beiden, von dem Projekt zu erzählen und mit der Hilfe von Familie und Freunden Spenden zu sammeln, um den Lebensunterhalt der Kinder und Jugendlichen zu sichern und um eventuell Gabriels Traum zu verwirklichen, ein neues Kinderheim zu bauen.

Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg war die Gründung des Vereins Anidaso Ghana e. V. im Oktober 2012 mit Pastor Klabes als 1. Vorsitzenden. Wichtig ist den Verantwortlichen der persönliche Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen, und so führte Ulla Nippel und Pastor Klabes schon häufig der Weg nach Ghana, um die Entwicklung der Kinder und die Arbeit vor Ort zu erleben.

Bei ihrem letzten gemeinsamen Besuch in Ghana im Januar 2013 verlor Horst Klabes bei einem Autounfall sein Leben. Trotz dieses unendlich schmerzhaften Verlustes geht die Arbeit des Vereins in seinem Sinne weiter. Durch Vorträge, Informationsveranstaltungen in Kindergärten und Schulen, Fotoausstellungen und diverse Aktionen bemühen sich die Vereinsmitglieder um Spendengelder. Auch wenn der Verein sehr klein ist, unterstützt er in entsprechendem Rahmen weitere Projekte in Ghana, wie zum Beispiel einen Arzt, der sich in seiner Freizeit um Menschen kümmert, die sich medizinische Versorgung finanziell nicht leisten können.

© 2019 Anidaso Ghana e.V.